BODY-MIND CENTERING®

mit Stefanie Hahnzog
 

– Körperwahrnehmung

– Bewegungsforschung

– Bewegungslust

Die eigene Anatomie in Bewegung erforschen:

  • Körperstrukturen, Gewebe, Organe, Sinnesorgane, Flüssigkeiten, Zellen werden berührt, erspürt, ertastet, visualisiert, bewegt.
     
  • Die Präsenz im Körper vertieft sich, aus der bewussten Wahrnehmung entsteht ein neuer Tanz.
     
  • Vertrauen in die Intelligenz des Körpers ermöglicht die Erweiterung des Bewegungsspielraums.

 

Body-Mind Centering® in München:

Aktuelle Kurse, Workshops und Einzelsitzungen

Ihr seid herzlich ins "open house" eingeladen, an einem oder mehreren Tagen.
 

Weiterhin biete in BMC nun verstärkt in »EINZELSTUNDEN an, oder auch auf Anfrage für Kleingruppen,
um individuelle Themenwünsche zu erforschen.

Ich freue mich, wenn wir uns bei der einen oder anderen Gelegenheit sehen oder wenn Sie diese Info an andere Interessierte weiterleiten.

Herzlichen Gruss
Stefanie Hahnzog

^ nach oben


 

Authentic Movement und Body-Mind-Centering:
Organic Movement - Innere Fülle

Samstag 06.02.2016, 10:00 - 18:00 Uhr

mit Angelika Beier und Stefanie Hahnzog

An diesem Samstag vernetzen sich die zwei Bewegungsformen zu "Organic Movement" mit dem Thema " Innere Fülle".

Vormittags erkunden wir mit Body-Mind Centering unsere Organe:  Wenn die Organe lebendig sind und ihr Volumen entfalten, wie ein gut gefüllter Ballon, dann stützen sie unseren Körper von innen heraus. Wir werden in die Welt unserer Organe eintauchen, ihre Anatomie in Bewegung, Berührung und Visualisation erforschen. Wenn wir Bewusstsein zu den einzelnen Organen bringen, können diese ihre Funktion und ihren Platz voll ausfüllen. Die zentrale Achse der Organe unterstützt die Aufrichtung der Wirbelsäule und das Bewusstsein im Körperzentrum als Anker für die Bewegung der Extremitäten.
Body-Mind Centering ist eine Praxis der Selbst-Verkörperung. Bis hinein in unsere Zellen und Flüssigkeiten verfeinern wir unsere Körperwahrnehmung, nutzen Bewegung und Berührung um mit unserem ganzen Sein in Ausdruck zu kommen.

Nachmittags wird Angelika Beier in die Praxis von Authentic Movement einführen. Aufbauend auf den neuen Kenntnissen wenden wir uns ganz dem Thema "Innere Fülle" auf allen Ebenen zu. Gemeinsam vertiefen wir die Präsenz in unserem Körper, unserem Sein und lassen neue Bewegung entstehen.
Authentic Movement ist eine Achtsamkeits- und Bewegungspraxis. Bewegen aus dem Inneren heraus macht transparent.

  • Was passiert im Inneren, wie setzt du Impulse um?
  • Gefühle, Bewegung, den leisesten Anfang wahrnehmen.
  • Wahrnehmung ermöglicht Reaktion.
  • Beobachte, was geschieht, finde deinen inneren Zeugen.
  • Dies gibt dir Handlungsspielraum aus Altem, Verbrauchten auszusteigen.

Ort:

82377 Penzberg, Karl-Steinbauer-Weg 5

Kosten:

75,- Euro, Ermäßigung auf Anfrage

Mehr Info:

www.einfachtanzsein.com (website Angelika Beier)

^ nach oben


  

Body-Mind Centering® open house / intensive mornings

22. Februar – 17. März 2016, jeweils Mo, Di, Mi, Do von 9.30 – 12.30 Uhr

Körperwahrnehmung & Bewegungsfluss

In diesen  Wochen gibt es die Möglichkeit jeden Tag tiefer mit Body-Mind Centering® in den eigenen Körper einzutauchen. BMC ist eine Praxis der Selbst-Verkörperung es entsteht ein heilsames neues Verständnis der Körperstrukturen, Gewebe, Organe, Sinnesorgane. Bis hinein in unsere Zellen und Flüssigkeiten verfeinern wir unsere Körperwahrnehmung, nutzen Bewegung und Berührung um mit unserem ganzen Sein in Ausdruck zu kommen.

Jede Woche hat einen Themenschwerpunkt:

  • 1. Woche -  Bewegungsapparat (Knochen, Muskeln, Bänder): Ausrichtung, Leichtigkeit und Bewegungsfreude
  • 2. Woche - fluids  & Organe: Eintauchen, Fülle und Ausdruck
  • 3. Woche - Nervensystem, Endokrine Drüsen, Stimme: Balance finden und den Raum Durchdringen -  in allen Farben
  • 4. Woche -  Sinnesorgane & developmental moves: In unseren Sinnen Sein; von der Bewegung im Wasser zu Laufen & Tanzen an Land

Tage einzeln buchbar!

Ort:

Studio "Unser Herzstück" München-Au Isarnähe (U1/U2 Fraunhoferstraße)

Kosten:

Tagespauschale: 35,-  / 10er Karte: 300,-; Ermässigung auf Anfrage

Anmeldung:

unser-herzstueck@web.de


 

FrauenRaum & Tanzmeditation

mit Stefanie Hahnzog und Andrea Spratter / InnerMusic Dance

In einem Kreis von Frauen werden wir spezifische Themen der weiblichen Anatomie mit Body-Mind Centering (Berührung, Bewegung, Somatisationen und Bildern) erforschen und unsere Erfahrungen mit-teilen. Da wir in kleiner Gruppe arbeiten können wir das Thema an den jeweiligen aktuellen Wünschen orientieren.

Die Tanzmeditation dient der Selbstregulation des Körpers und des Genusses der freien Bewegung. Dabei beobachten wir welche Bewegungen aus dem Inneren entstehen wollen. Es ist eine Entdeckungsreise zum ureigenen Tanz und ein Lauschen auf den inneren Klang.

Donnerstag, den 25. Februar und 17. März, jeweils von 20 bis ca. 22 Uhr

Ort:

Studio "Unser Herzstück", Fraunhoferstrasse 

Kosten:

18,- bis 25,- € (nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung:

unser-herzstueck@web.de

 

^ nach oben


 
EINZELARBEIT

Individuelle Kunstwerke der feinen Berührung

In Einzelsitzungen können Sie persönlichen Anliegen nachgehen: sie bieten Raum und Zeit, mit der Körperwahrnehmungsarbeit in die Tiefe zu gehen. Hier liegt der Fokus auf der Behandlungsarbeit, Berührung geht in Bewegung über, Bewegung wird fokussiert unterstützt, neue Bewegungsmuster werden integriert.
Die Zellen atmen lassen, in Fluss und in Balance kommen, Blockaden lösen, Beschwerden erleichtern, Gewebe entspannen, differenziert wahrnehmen, Verbindungen wiederherstellen und integrieren –  Körperbewusstsein ist Selbstbewusstsein.

* NEU
Lecture Sessions
In diesen Einzelstunden liegt der Fokus eher auf der thematisch-inhaltlichen Fortbildung in selbstgewählten Themenbereichen.

* KLEINGRUPPEN
Themenschwerpunkte nach Wahl
...sind selbstverständlich auch jederzeit möglich.

Ort: Praxisraum „Herzstück“ (U-Bahn Fraunhoferstrasse) und Praxis Schlotthauerstrasse 10 (U-Bahn Kolumbusplatz)

Termine und Kosten auf Anfrage

^ nach oben


 

Nächste Termine auf Anfrage:

 

KURS: Body-Mind Centering®

Körperwahrnehmung & Bewegungsfluß
Wir durchwandern unsere inneren Körperlandschaften

  • Knochen
    – Leichtigkeit in der Ausrichtung durch innere Struktur
  • Organe
    – innere Fülle und Ausdruckskraft
  • Flüssigkeiten
    – Dynamik Rhythmus, Flow
  • Sinne und Wahrnehmung / Nervensystem
    – im Dialog mit der Welt
  • Muskeln und Faszien
    – innere Verbundenheit und Bewegungsfreude
  • Endocrine
    – Vibration, Chaos und Transformation

^ nach oben

 

KURS  -  Offene wöchentliche Gruppe
BODY-MIND CENTERING & YOGA:  Balance in Bewegung

Der lebendige Körper ist in ständiger Bewegung und sorgt für Balance auf verschiedensten Ebenen:
Flüssigkeiten & Membranen, Ruhe & Aktion, Skelett & Organe, Zusammenziehen & Ausdehnen....
Wir werden mit Body-Mind Centering die Anatmie der Bewegung erforschen und dann mit fliessenden Yogaübungen und freiem Tanz integrieren.

Offene Gruppe (max. 5 Teilnehmer)

^ nach oben

KURS: "Der Körper in Balance"
Körperwahrnehmung - Bewegungsforschung - Bewegungslust

Die eigene Anatomie in Bewegung erforschen: Körperstrukturen, Gewebe, Organe, Sinnesorgane, Flüssigkeiten, Zellen werden berührt, erspürt, ertastet, visualisiert, bewegt. Die Präsenz im Körper vertieft sich, aus der bewussten Wahrnehmung entsteht ein neuer Tanz. Vertrauen in die Intelligenz des Körpers ermöglicht die Erweiterung des Bewegungsspielraums. Die Erfahrung der verschiedenen Körpersysteme unterstützt unterschiedliche Qualitäten der Dynamik in Bewegung, Tanz und Improvisation. Koordination und räumliche Orientierung werden im Spiel mit Bausteinen der frühkindlichen Bewegungsentwicklung geschult.

^ nach oben

KURS : Body Mind Centering
»Fluids« – fließende Dynamik und innere Rhythmen

Die eigene Anatomie in Bewegung erforschen: Körperstrukturen, Gewebe, Organe, Sinnesorgane, Flüssigkeiten, Zellen werden berührt, erspürt, ertastet, visualisiert, bewegt. Die Präsenz im Körper vertieft sich, aus der bewussten Wahrnehmung entsteht ein neuer Tanz. Vertrauen in die Intelligenz des Körpers ermöglicht die Erweiterung des Bewegungsspielraums. Die Erfahrung der verschiedenen Körpersysteme unterstützt unterschiedliche Qualitäten der Dynamik in Bewegung, Tanz und Improvisation. Koordination und räumliche Orientierung werden im Spiel mit Bausteinen der frühkindlichen Bewegungsentwicklung geschult.
Fokusthema in diesem Kurs: »Fluids«: Dynamik, Rhythmus, Flow: die Arbeit mit den unterschiedlichen Flüssigkeiten im Körper eröffnet eine Vielfalt an Bewegungs- und Berührungsqualitäten. Bewegung fließt im Spiel mit Gewicht und Leichtigkeit, Kontinuität und Im-Puls.

^ nach oben

WORKSHOP
Bindegewebe – elastische innere Struktur erleben

Bindegewebe, ein schwimmendes Netzwerk aus Fasern, in Honig gebadet. Bindegewebe ist überall, es zeichnet unseren Körper in all seinen Formen und Strukturen. Bindegewebsflüssigkeit ist intelligent und kann ihre Konsistenz den Bedürfnissen anpassen. Bindegewebe ist vielseitig, es ist flüssig, stabil, weich und stark zugleich. Bindegewebe unter der Haut, die Muskeln durchziehend, die Adern einhüllend, die Organe stützend, die Nerven schützend, die Knochen umwebend, verbindet uns in unserem Inneren, auf allen Ebenen.

^ nach oben

WORKSHOP
Reflexe – das Alphabet der Bewegung

Jeder geschickten und mühelosen Bewegung liegen integrierte Reflexe zugrunde, mit deren Hilfe wir als Kinder die Bewegung in der Welt erlernen. Wir werden die Bewegungsmuster bei uns selbst beobachten und in der Interaktion erforschen.
Das Spiel mit den Reflexen unterstützt die Mobilität und Aufrichtung in der Wirbelsäule, die dreidimensionale Bewegung und den Fluss der Bewegungssequenzen durch den ganzen Körper. Der Körpertonus wird moduliert und spiegelt die Bereitschaft zur Reaktion und Bezugnahme – zum Selbst, zur Erde, zum Raum und zu Anderen.

^ nach oben

WORKSHOP
Sinne und Wahrnehmung

Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Berühren und berührt werden, sich Bewegen – unsere Sinne sind die Tore zu unserer Umwelt. Über die Wahrnehmungswege verbinden wir unsere innere Welt mit der äußeren. In der flüssigen Umgebung im Mutterleib entwickelt sich zunächst unser Gleichgewichtssinn und die Eigenwahrnehmung, Propriozeption. Mit jeder Bewegung erfährt die Haut neue Impulse, so entwickeln sich auch unsere anderen Sinne, immer weiter wird die Wahrnehmung auf diesem sinnlichen Weg in die Welt. Dies ist eine Einladung zur Erforschung unserer Sinnesorgane und ihrer Entwicklung, ein Tanz auf den Wegen unserer Wahrnehmung bis tief in den Körper hinein, zum DaSein in der Welt.

^ nach oben

WORKSHOP
Zentriert und ausgerichtet

Eine Forschungsreise von Body-Mind Centering zu Contact Improvisation
Die lebendige Mitte gibt uns Stabilität – in der Bewegung, im Tanz, im Leben. Bereits in unserem Werden spielt die Mitte eine zentrale Rolle. Entwicklungsgeschichtlich, noch im Wasser als Seestern, nehmen wir im Zentrum Nahrung auf. Die Mitte initiiert vorantreibendes Pulsieren. Die Fortbewegung auf dem Land erfordert dann eine Körperachse. Spielerisch erforschen wir als Kleinkind das Aufrichten. Richtung gibt Klarheit; Klarheit erlaubt mit Balance zu spielen, in den Raum zu streben und zurück zu kommen, in Kontakt zu gehen und eigenen Impulsen zu folgen. Body-Mind Centering und Contact Improvisation laden zum Erforschen ein. Übungen alleine, zu zweit und in der Gruppe regen dazu an, für sich selbst zu erfahren, wie Zentrum und Ausrichtung zusammen gehören – und führen in den Tanz mit spielerischer Dynamik.

^ nach oben

WORKSHOP
Body-Mind Centering und Contact Improvisation

Tanzen mit Haut und Muskeln, Knochen, Zellen und Flüssigkeiten:
Berührung lässt Bewegung entstehen, die innere Architektur der Körper schafft bewegte Skulpturen im Raum, Bewegungsfluss entsteht. Das Spiel mit Reflexen und frühkindlichen Bewegungsmustern integriert den Körper und lädt mühelose Bewegungssequenzen ein. In diesem Workshop werden wir mit verschiedenen Prinzipien aus dem Body-Mind Centering arbeiten. Mit der vertieften Wahrnehmung finden wir eine neue Basis für die Contact Improvisation. Enjoy a fluid state of mind! 

  • Yield & Push & Reach & Pull
    Vom Nabelzentrum strahlt die Bewegung – wie beim Seestern im Meer – in die Glieder aus. Wir entwickeln eine stabile Mitte als Anker für unsere wachen Glieder.
    »Navel Radiation«, ein Bewegungsprinzip aus dem Body-Mind Centering, unterstützt Leichtigkeit und Fluss in der Bewegung und Begegnung in der Contact Improvisation. Es entsteht ein dreidimensionales Körpergefühl, dass uns ein neues Eintauchen ins Feld der Schwerkraft ermöglicht, immer verbunden mit unserem eigenen Zentrum. Von hier können Arme, Beine, Kopf und Steiß in den Raum reichen: »yield«, »reach« und »pull« (Sinken, Reichen und Ziehen) bringen uns in Bewegung, in Kontakt mit uns selbst und mit dem Partner.
    Diese Bewegungsprinzipien modulieren unser Spiel mit der Schwerkraft und laden den Wahrnehmungs- und Bewegungsfluss durch den Körper ein. Sie sind die Grundlage unserer Bewegung zwischen Boden und Raum und bringen uns mit Leichtigkeit in und aus dem Kontakt. Begegnung und Bewegung in unterschiedlichen Qualitäten und Richtungen entfaltet sich aus dem Kontaktpunkt heraus.

     
  • Klarheit im Kontakt
    Basierend auf dem Body-Mind Centering werden wir mit der feinen Wahrnehmung unseres Skeletts spielen, um den Kontakt im Tanz zu präzisieren. Die Knochen bilden die innere Architektur unseres Körpers und geben ihm Form und Struktur. Durch sie finden wir Leichtigkeit und Klarheit in der Bewegung, die uns von der Erde durch den Raum führt. Im Skelett verbindet sich die Stabilität der Knochen mit der fliessenden und auch präzisen Mobilität der Gelenke. So organisieren wir harmonisch unsere Bewegungen, halten das Gleichgewicht und lassen unser Gewicht entlang der Knochen zum Partner, zur Erde oder in den Raum gleiten.

^ nach oben

Contact Articulate | Somatics – Tanz – Improvisation
Dozententeam: Heidi Schnirch, Wolfram Dietz, Stefanie Hahnzog

Wir, drei Tanz- und Bewegungsforschende aus den Bereichen Improvisation, Body Mind Centering und dem Zeitgenössischen Tanz sind verbunden über das Contact-Tanzen und die Erfahrung, dass unsere unterschiedlichen Hintergründe Contact Improvisation bereichern. Wir wagen ein Experiment: ein Kurs – drei DozentInnen.
Körperbewusstsein, Bewegungssprache und intuitives Gestalten sind Dimensionen, die der Kurs vertiefen möchte. Hierfür erfragen und erfahren wir die Anatomie des eigenen Körpers und erkunden Orientierung, Bewegungsqualität und Dynamik. Dies setzen wir in Beziehung zum Raum und zum Partner. Im Fokus steht, intuitiv und klar den Tanz zu formen: aus dem eigenen Empfinden, dem Augenblick heraus und den Impulsen der Mittanzenden. Wir öffnen Wege, die Sprache im Contact feiner zu artikulieren und die Bewegungsgestaltung zu erweitern.
Der Kurs integriert Methoden und Anregungen aus Body-Mind Centering, Somatischer Körper- und Bewegungsarbeit, Zeitgenössischem Tanz und Improvisationstechnik. Die DozentInnen leiten die Einheiten abwechselnd, zum Teil auch gemeinsam.
Die Abende sind thematisch fokussiert: Raum, Ebenen, Richtungen · Impro-Scores · Sinne und Wahrnehmung · Zentrum und Peripherie · Tanzspiel, Tanzpoesie · Skelett, Ausrichtung, Klarheit · Stille, Aktion, Fluss · Fluid body, Tanzgenuss · Gestalten im Augenblick · Solo, Duo, Trio.

Für TeilnehmerInnen mit Vorerfahrung in Contact Improvisation.

^ nach oben

Ein Tag mit dem Herz
Zentrum / Blut / Kreislauf / Puls / spiraliges Strömen / Aktion und Ruhe

  • Das Herz schlägt ab der 7. Schwangerschaftswoche und dann unser ganzes Leben lang.
  • Das Herz pumpt das Blut im Rhythmus des Pulses durch unseren Körper bis in die kleinsten Kapillaren.
  • Das Herz thront mitten auf unserem Zwerchfell und wird umarmt und massiert von den Lungenflügeln.
  • Das Herz liebt es, sich selbst zu spüren.

Body-Mind Centering bedeutet, die eigene Anatomie in Bewegung zu erforschen:
Körperstrukturen, Gewebe, Organe, Sinnesorgane, Flüssigkeiten, Zellen werden berührt, erspürt, ertastet, visualisiert, bewegt.

 ^ nach oben

FERIEN-INTENSIV
developmental moves

Wir folgen dem Entfalten unserer frühkindlichen Bewegungsentwicklung vom Wasserwesen bis zum stehenden, gehenden, tanzenden Menschen. Das Spiel mit den Elementen dieses Weges schafft einen direkten und fühlenden Zugang, um Bewegung (wieder) zu entdecken.
Das Erforschen der Bewegungsmuster, die wir als Kinder bis zum Ende des ersten Lebensjahres durchlaufen haben, verbindet Körper und Gehirn. Dies ist auch eine Reise durch die Evolution - von den ersten Zellen und Lebewesen im Meer bis zum Menschen. Wir experimentieren mit dem Dasein, Atmen, Pulsieren, Nabelstrahlung, Rollen, Kriechen Krabbeln, Essen und Entdecken...... Koordination und räumliche Orientierung werden geschult, Bewegung sinnlich erfahren.  Dies ist eine integrierende Basis für Tanz und Yoga, Klettern und Schifahren, Jonglieren und Meditieren, mit Babies spielen und Philosophie diskutieren....

^ nach oben

WORKSHOP
ERFORSCHEN, ENTDECKEN, SPIELEN
- Vom Ursprung der Bewegung

Einführungsworkshop in BMC®

Body-Mind Centering ist eine Methode der Erforschung des Körpers in Bewegung, Berührung und Ausdruck. Ihre Konzepte und Prinzipien erwachsen aus dem Erleben der eigenen Anatomie und Physiologie (Knochen, Organe, Nervensystem, etc.), sowie der frühen menschlichen Entwicklung.
Die praktische Erkundung von Strukturen und Bewegungsmustern des Körpers öffnet Möglichkeiten, neu mit sich selbst und der Welt in Beziehung zu treten.
BMC wird seit den 70er Jahren entwickelt und findet weltweit Anwendung im zeitgenössischen Tanz, der Körpertherapie, Physio- und Ergotherapie, im Sport, sowie in der Arbeit mit Familien, Babys und Kindern.

^ nach oben


Kursleitung: Stefanie Hahnzog
Body-Mind Centering
®-Practitioner – Arbeit mit BMC-Workshops und individuellen Behandlungen
Intensive Beschäftigung mit zeitgenössischem Tanz, Yoga, Tai Chi Dao-Yin und Contact Improvisation
Künstlerin, Dramaturgin und Kuratorin für Theater, Tanz und Performance

Anmeldung und Information (wenn nichts anderes angegeben):
Stefanie Hahnzog, Pilgersheimerstr. 19, 81543 München,
Tel/Fax 089 / 444 898 47, Mobil 0176 / 2344 5922,  EMail: stef.hahnzog@web.de

Praxisraum (wenn nichts anderes angegeben): Schlotthauerstr. 10, München-Au
hier ist Raum für Body-Mind Centering in Einzelarbeit und kleine Gruppen

^ nach oben


Body-Mind Centering® and BMC® are registered service marks of Bonnie Bainbridge Cohen, used with permission.

verantwortlich für den Inhalt:
Stefanie Hahnzog, Pilgersheimerstr. 19, 81543 München, Tel.
089 / 444 898 47, Mobil 0176 / 2344 5922,  stef.hahnzog@web.de

Fotos: Petra Schneider

Webdesign: Dipl.-Ing. Elfi Weidl - www.elfi-weidl.de

 ^ nach oben